Digitale Anzeigen in Stuttgart (Foto: Stuttgart Tourismus)

Stuttgart

Sehen so die Schilder der Zukunft aus?

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

In Stuttgart sollen bald bewegliche digitale Schilder anzeigen, wo es lang geht.

Die Pfeile können sich um 360 Grad drehen und dienen als Hotspots. Bisher steht aber nur eine Test-Anzeige in der Innenstadt. Zwei weitere digitale Pfeile sollen folgen.

Wie funktionieren die Anzeigen?

Die Pfeile werden über GPS gesteuert. Sie zeigen im regelmäßigen Wechsel die aktuellen Veranstaltungen auf Deutsch und Englisch an und weisen in die Richtung des Events. Dazu gibt es auch Entfernungsangaben und Tipps zum ÖPNV. Per QR-Code sollst du direkt Tickets für die Veranstaltung kaufen können. Infos zu Restaurants gibt es auch.

Mehr Stuttgart-News:

Stuttgart "Housing first": So soll Wohnungslosen jetzt geholfen werden

Stuttgart will ein Projekt aus anderen Städten übernehmen. Menschen sollen dadurch schneller eine Wohnung bekommen.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )