Selensky und G7 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Politik

28 Milliarden für die Ukraine und ein Kriegsende?

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Basti Schmitt (Foto: Basti Schmitt)

Die G7 Staaten haben der Ukraine Hilfe versprochen. Ukraine-Chef Selenskyj hofft auf ein Kriegsende noch in diesem Jahr.

Was sind die G7?

Damit meint man sieben wirtschaftlich sehr starke Staaten: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die USA. Sie treffen sich regelmäßig und besprechen die wichtigsten Fragen der Wirtschafts-, Währungs- und Entwicklungspolitik.

Was wurde beschlossen?

Bis zu 28 Milliarden Euro sollen für die Ukraine bereitgestellt werden. Damit soll die ukrainische Regierung dabei unterstützt werden, die Grundbedürfnisse der Menschen erfüllen zu können.

Ist der Krieg noch dieses Jahr vorbei?

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat in einer Videoschalte von den G7-Staaten gefordert, "alles zu tun", um den Krieg mit Russland noch in diesem Jahr zu beenden. Das wäre dann spätestens also zum Winter.

Die russischen Raketenangriffe auf die Ukraine gehen weiter:

Russland-Ukraine-Krieg Raketenangriff: Explosionen in Kyjiw!

Bei den russischen Raketenangriffen soll ein Wohnhaus mit neun Stöcken getroffen worden sein. Außerdem...  mehr...

Die Sonntagsshow - Talk mit Thees SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Basti Schmitt (Foto: Basti Schmitt)