Taeter im Gerichtssaal Fellbach (Foto: SWR)

Fellbach

Ex-Handballtrainer gesteht hundertfachen Missbrauch!

STAND
AUTOR/IN

Der Angeklagte hat über zehn Jahre Kinder und Jugendliche beim SV Fellbach sexuell schwer missbraucht.

Die Anwälte des 53-Jährigen haben vor dem Gericht in Stuttgart heute eine Erklärung vorgelesen. Darin erzählt der Angeklagte, dass alle Vorwürfe gegen ihn stimmen würden.

Es geht um 567 Vergehen!

Die Betroffenen acht Kinder und Jugendlichen haben beim SV Fellbach Handball gespielt. Ihr ehemaliger Trainer missbrauchte sie bei sich Zuhause, aber auch im Auto nach den Spielen. Die Taten ereigneten sich im Zeitraum von 2006 bis 2021. Der Angeklagte soll seine Taten ebenfalls gefilmt haben.

Taten durch Aussagen der Opfer aufgedeckt

Heftig: Der Verein bekam vom Missbrauch seines Trainers nichts mit. Es waren schließlich die Betroffenen, die mutig waren und dem Verein von den Taten im letzten Sommer erzählten. Der Verein hatte danach angekündigt in Zukunft "alles zu tun", damit so etwas nicht mehr passieren kann.

Missbrauch im Sport ist immer noch ein großes Tabuthema! Hier erfährst du mehr darüber :

Direkte Hilfe für Betroffene von sexueller Gewalt gibt's hier.

STAND
AUTOR/IN