Spezialisten tragen Schutzanzüge und Atemschutzmasken wegen eines möglichen Gefahrgutunfalls in einem Bereich der Singener Innenstadt.

Singen

Innenstadt wegen Gas evakuiert: Polizei gibt Entwarnung

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz
Kim Patro
Profilbild von Kim

Donnerstagmittag trat aus einer Tiefgarage ein Gasgeruch aus. Jetzt ist klar: Das Ganze ist ungefährlich!

Zwischenzeitlich wurde ein Teil der Innenstadt geräumt. In mehreren Gebäuden wurden die Leute aufgefordert, drinnen zu bleiben sowie Türen und Fenster zu verschließen. Inzwischen gibt es aber Entwarnung.

Zwei Verdächtige festgenommen

  • Unklar ist bislang, woher das Gas kam.
  • Auch ist nicht safe, um was für einen Stoff es sich handelt - Spezialkräfte konnten lediglich herausfinden, dass er ungefährlich ist.
  • Die Polizei hat zwei verdächtige Personen festgenommen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Evakuierung in Singen: Einsatzkräfte kamen mit Helikoptern

Um das Gas zu identifizieren, wurden Spezialkräfte aus Mannheim eingeflogen. Es gab Vermutungen, dass es sich um das Nervengift Tabun handeln könnte. Einige Menschen klagten wegen Atemwegs- und Augenreizungen.

Newszone-Logo

19 TAKE_Update Singen vor Ort (LANG)

Dauer

19 TAKE_Update Singen vor Ort (LANG)

Zwei Einsätze an einem Tag

Bereits am Donnerstagvormittag gab es einen ähnlichen Vorfall: Zwei vermummte Menschen drangen in eine Kanzlei in Singen ein und versprühten einen Stoff. Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen gibt, ist bisher nicht bekannt.

Achtung: Unwetterwarnung - hier findest du mehr Infos dazu:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING