In einer Hand liegen etwa 20 Euro - aufteilt in Münzen und je einem 5- und 10-Euro-Schein. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

Good News

In diesem Land kannst du bald in Euro zahlen!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Ab nächstem Jahr zählt das beliebte Urlaubsland Kroatien zum Euro-Währungsgebiet.

Jeder, der gerne in den Urlaub fährt, weiß: Sich nicht an eine andere Währung gewöhnen zu müssen, ist ein Riesen-Vorteil. Die EU hat die Erlaubnis erteilt, damit Kroatien seine Währung umstellen kann. Das Land erfülle jetzt alle notwendigen wirtschaftlichen Kriterien, heißt es in der Pressemitteilung des EU-Rats.

Mit dieser Entscheidung wird Kroatien zum 20. Land, das dem Euro-Raum beitreten darf. Wer seinen Kroatien-Trip für das nächste Jahr schon einmal vorplanen will: Der Umrechnungskurs wurde auf 7,53450 kroatische Kuna für einen Euro festgelegt. Das heißt, für einen Euro gibt es rund 7,53 kroatische Kuna.

Einen Spartipp für deine Urlaubskasse findest du hier:

Telefon Darum nutzen junge Leute inzwischen häufiger Festnetz

Nutzt du auch öfters ein Festnetz-Telefon? Damit bist du nicht alleine. Der Grund für viele: Sie sparen Geld.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)