Junge Frau mit Kopfhörern (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Technik

"Pixel Buds Pro“: Sind das die besseren AirPods?

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Crewprofil Basti Schmitt (Foto: DASDING)

Google bringt seine bisher besten und teuersten In-Ear Kopfhörer raus. Was sie können…

Noise Cancelling, guter Sound, kabelloses Laden und ne Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden. Klingt gut, ist aber auf dem Kopfhörer-Markt auch nicht der große Wurf. Die gleichen Features bekommt man bei den neuen Huawei Freebuds Pro 2 oder den JBL Live Pro 2 aber auch schon für weniger Cash.

Der Kampf der Giganten

Die "Pixel Buds Pro" kriegst du für 219 Euro. Das ist teuer, aber immerhin noch billiger als die vergleichbaren AirPods Pro – die kosten so um die 280 Euro. Letztlich kommt es also auf dein Budget und dein Betriebssystem an.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.