Muslimische Pilger umrunden die Kaaba, das heiligste Heiligtum des Islam, in der Großen Moschee in der heiligen Stadt Mekka während der Hadsch-Pilgerfahrt.

Mekka

Wegen Hitze: Viele Tote und Vermisste bei Hadsch

Stand
Autor/in
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE
Max Stokburger
Max Stokburger

In Saudi-Arabien sind die Temperaturen auf über 50 Grad gestiegen. Mehrere hundert Menschen sollen gestorben sein.

Der saudische Gesundheitsminister spricht von über 1.300 Menschen, die bei der Hadsch ums Leben gekommen sein sollen.

Offenbar stammen mehr als 600 Tote aus Ägypten. Weitere Todesopfer kommen wohl aus Tunesien, Jordanien, dem Iran, dem Senegal und Indonesien. Einige Familien vermissen ihre Angehörigen.

Über 50 Grad in Mekka

Das saudische Staatsfernsehen berichtete, die Temperaturen in der Großen Moschee in Mekka seien Anfang der Woche auf 51,8 Grad Celsius im Schatten gestiegen. Mehr als 2.700 Pilger seien wegen der krassen Hitze behandelt worden. Das sagte das Gesundheitsministerium.

Die muslimische Pilgerfahrt begann am Freitag. Wegen der krassen Hitze gibt es Wassersprinkler, damit sich die Leute etwas abkühlen können. Die Behörden haben alle Gläubigen gebeten, wenn möglich Sonnenschirme zu tragen und genug Wasser zu trinken.

Mehr News findest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING