Sebastien Haller und Timo Baumgartl  (Foto: Instagram @sebastien.haller )

Fußball

Zeichen nach Abpfiff: Haller und Baumgartl Top, Kimmich Flop

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: SWR DASDING, Fabian Brosi)

Am Samstag gab es in der Bundesliga zwei besondere Gesten. Eine war ein Siegerfoto, die andere eine Provokation.

Beim Spiel von Borussia Dortmund gegen Union Berlin gewannen die Schwarz-Gelben auf dem Platz mit 2:1. Nach dem Match gab es allerdings Sieger auf beiden Seiten: Sèbastien Haller vom BVB und Timo Baumgartl von Union schossen ein gemeinsames "Siegerfoto". Der Gegner? Krebs! Beide Spieler hatten Hodenkrebs. Beide mussten viel durchmachen. Beide konnten auf den Platz zurückkehren. Haller und der Ex-Stuttgarter Baumgartl posteten das Bild auf Insta und schrieben dazu: "F*ck cancer!"

Kimmich provoziert Freiburger Fans

In Freiburg kam es nach dem Spiel zu einer heftigen Rudelbildung zwischen den Teams des FC Bayern und des SC Freiburg. Zuvor hatte Bayern 1:0 gewonnen. Trotzdem ließ sich DFB-Star Joshua Kimmich nach dem Spiel zu einer provokanten Geste hinreißen. Er jubelte demonstrativ in Richtung der Freiburger Kurve. Eine krasse Unsportlichkeit.

Nach dem Spiel versuchte Kimmich, seine Geste zu erklären. Diese sei eine Gegenprovokation auf einen "zehnminütigen Film" zum Pokalspiel der beiden Teams am Dienstag gewesen, der vor dem Spiel im Stadion gezeigt wurde. Freiburg hatte die Bayern mit einem 2:1-Sieg aus dem DFB-Pokal geworfen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Anzeige bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: