Harry und Meghan (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd)

Royals

Darum waren Prinz Harry und Meghan in Deutschland!

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Die beiden haben den Stand der Invictus Games gecheckt. Das ist ein Event für Menschen, die im Krieg verletzt wurden.

Im nächsten Jahr im September sollen sie in Düsseldorf abgehalten werden. Harry hat sich darüber informiert, ob alle Vorbereitungen laufen. Kurz vor einem Besuch im Rathaus, konnten Fans einen Blick auf die Royals werfen.

Was sind die Invictus Games?

Harry hat die Invictus Games gegründet. Alle zwei Jahre findet der Sport-Wettbewerb in einer anderen City statt. Mehr als 500 Veteranen und Soldaten aus 21 Nationen werden daran teilnehmen.

Wenn du auf Fußball stehst, ist das hier das richtige Charity-Event für dich:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )