Schulkinder nutzen einen Computer im Unterricht. Die Digitalisierung des Unterrichts soll im neuen "Zentrum für Digitale Bildung" in Tübingen erforscht werden. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert)

Heidelberg

Hier geht es mit der Digitalisierung an Schulen voran

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)

Die Schulen in Heidelberg sind mit besserer Technik ins neue Schuljahr gestartet.

Nach Angaben der Stadt hat sich die Anzahl der Geräte seit 2018 verdoppelt. Außerdem gibt es ein städtisches Team mit neun Mitglieder, an das sich die Schulen wenden können. Auch schnelles Internet soll es schon geben: Alle städtischen Schulen verfügen mittlerweile über einen Breitbandanschluss.

Programm "Smepper"

Die Schülerinnen und Schüler in Heidelberg sollen aber auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Technik lernen. Bei dem Programm werden 13- bis 16-Jährige zu Schüler-Medienmentoren ausgebildet, um ihr Wissen mit anderen Jugendlichen zu teilen. Im neuen Schuljahr soll es dieses Programm an weiteren Schulen geben.

Wie digital ist oder war deine Schule?

Was sich alles zum Schulstart geändert hat, erfährst du hier:

Baden-Württemberg

Schule In Baden-Württemberg geht die Schule wieder los 📚​

1,5 Millionen junge Menschen starten heute ins neue Schuljahr. Das ist nach sechs Wochen Sommerferien anders:  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)