Bus im Drive-In in der Heidenheimer McDonald's-Filiale (Foto: SWR)

Heidenheim

Bus crasht Drive-In-Einfahrt bei McDonald's ­čŹö­čĺą­čÜî

STAND
AUTOR/IN
Judith B├╝hler
Judith B├╝hler (Foto: )

Ein Linienbus wollte am Donnerstag durch den Drive-In-Schalter in Heidenheim. Spoiler: Hat nicht so ganz geklappt.

Schlie├člich musste die Feuerwehr anr├╝cken - so heftig verkeilt hatte sich der Bus im Torbogen aus Stahl. Die Klimaanlage am Bus war direkt mal ab, gab die Polizei an. Die Einsatzkr├Ąfte mussten offenbar erst den Torbogen stabilisieren, bevor sie den Bus so weit befreit hatten, dass er wieder raus konnte.

Warum macht man sowas?!

Was die Fahrerin dazu bewegt hat, ├╝berhaupt mit dem Bus durch den Drive-In zu fahren, ist noch unklar. Die Polizei schreibt, der Bus wollte wenden. Verletzt wurde demnach niemand. Der Drive-In-Schalter im Heidenheimer McDonald's bleibt aber erst mal zu.

Wenn's um Werbung geht, k├Ąmpft das Schnellrestaurant mit allen Mitteln - das kommt nicht immer gut an:

Stars Shirin David und McDonald's: Diese Werbung sorgt f├╝r Aufregung!

Die Rapperin hat den Track "Lieben wir" mit neuen Lyrics passend zur Fast-Food-Kette rausgehauen.  mehr...

DASDING DASDING

Health D├╝rfen Influencer bald keine Werbung mehr f├╝r ungesundes Essen machen?

In Deutschland wurde eine Aktion gestartet. Das Ziel ist es, dass es bald weniger Werbung f├╝r S├╝├čigkeiten und Co gibt.  mehr...

DASDING DASDING

Stars Burger King reagiert auf RAF Camoras McDonald's-Kollabo

Team Mc's oder Team BK? RAF hat sich entschieden. Doch was sagt die Konkurrenz dazu?  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Eins├Ątzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verf├╝gung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unf├Ąllen, Ermittlungen und Festnahmen. Au├čerdem ver├Âffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der S├╝dwestrundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Judith B├╝hler
Judith B├╝hler (Foto: )