Anna Hiltrop beim 1. Spree Clean Up am Pirates Berlin. (Foto: IMAGO, Future Image)

Nachhaltigkeit

Model wird für ihr Engagement für "grüne Mode" ausgezeichnet

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

Anna Hiltrop wurde in Wien zum "Model Icon of the Year" ernannt. Der Grund: Ihre Liebe zur Nachhaltigkeit.

Die 28-Jährige aus Düsseldorf hat am Mittwochabend einen "Vienna Award" für ihren umweltbewussten Umgang mit Kleidung bekommen. Annas Meinung nach ist nachhaltige Mode nicht nur "spannend und glamourös", sondern auch "essenziell für die Zukunft unseres Planeten".

Die Vienna Awards sind laut ihrer Webseite "die bedeutendste Mode-Auszeichnung in Österreich".

Gegen "gedankenlosen Modekonsum"

Bei Modeljobs achte Anna laut eigener Aussage immer darauf, dass die Marken einen ökologischen, also umweltfreundlichen, Ansatz haben. Sie setzt sich in Uni-Seminaren mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander und ist außerdem Botschafterin der Müllsammelaktion "RhineCleanUp". Seit Annas Kindheit liegt ihr die Umwelt schon am Herzen, allerdings beschäftigt sie sich seit Anfang der Pandemie immer mehr damit:

Das Thema treibt mich schon lange um. In den Lockdown-Phasen der Pandemie habe ich mich dann intensiver damit beschäftigt und erkannt, welche fatalen Folgen gedankenloser Modekonsum hat.

Unter "gedankenlosem Modekonsum" würde man zum Beispiel den Konsum von "Fast Fashion" verstehen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, woher die Kleidung eigentlich kommt und was mit ihr passiert.

Du willst mehr zu dem Thema wissen? Hier entlang:

Nachhaltigkeit Ist Fast Fashion bald in der EU verboten?

Sehr günstige Klamotten bei Shein oder Primark shoppen wird in Zukunft vielleicht nicht mehr so einfach.  mehr...

Die DASDING Morningshow WG DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)