Eine Panzerhaubitze 2000 fährt während einer Übung über einen Truppenübungsplatz (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Klaus-Dietmar Gabbert)

Idar-Oberstein

Hier werden bald ukrainische Soldaten ausgebildet!

STAND
AUTOR/IN

Die Ukraine bekommt für den Krieg Waffen von anderen Ländern. Deshalb sollen jetzt Soldaten nach Rheinland-Pfalz kommen.

Die Bundeswehr wird dabei helfen, den ukrainischen Soldaten zu zeigen, wie die neuen Waffen funktionieren. Das hat die Bundesregierung beschlossen. Es geht erst einmal um die Ausbildung an Panzern, die etwa 40 Kilometer weit schießen können. Die Niederlande hat versprochen, bald solche Panzer in die Ukraine zu bringen.

Warum in Idar-Oberstein?

Die Ukrainer kommen für die Ausbildung aber nach Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz. Dort ist ein Ausbildungsstandort der Bundeswehr für die Artillerie- also für alle, die an Geschützen und mit Raketenwaffen arbeiten. Wann die Ausbildung der Soldaten beginnt, ist unklar.

Gilt das als Kriegsbeteiligung?

Wissenschaftler haben sich in den letzten Wochen mit der Frage beschäftigt, ob die Lieferung von Waffen oder das Ausbilden von ukrainischen Soldaten von Russland als Kriegsbeteiligung gesehen werden kann. Wäre das der Fall könnte Russland eventuell auch andere Länder als die Ukraine angreifen. Die Wissenschaftler sagen, dass Waffenlieferung kein Kriegseintritt sind. Bei der Soldaten-Ausbildung sind sie sich allerdings nicht sicher.

Lambrecht sagte: Nein!

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht sagt aber, dass Deutschland mit dem militärischen Training nicht zur Kriegspartei wird. Für sie beginnt die Kriegsbeteiligung erst, wenn Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in die Ukraine geschickt werden würden.

Das werden wir aber auch nicht tun. Das wird nicht geschehen.

Auch andere Politiker sind dieser Meinung.

Wir alle fragen uns: Wie lange dauert der Russland-Ukraine-Krieg noch? Das sagt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dazu:

Russland-Ukraine-Krieg Ukraine-Präsident: Das muss passieren, damit der Krieg aufhört

Der ukrainische Präsident sagt, Russland darf kein Land behalten, das der Ukraine gehört. Doch das könnte schwer werden.  mehr...

Popshop SWR3

STAND
AUTOR/IN