Instagram-App auf einem Smartphone

Social Media

Instagram: Schreibt bald eine KI mit dir?!

Stand
Autor/in
Kim Patro
Profilbild von Kim
Niklas Behrend
Niklas Behrend

Meta-CEO Mark Zuckerberg hat das neue Feature "AI Studio" angekündigt: Creator können sich bald selbst via KI klonen.

  • Laut Zuckerberg sollen ausgewählte Influencer in den USA bald als KI auftauchen - "hauptsächlich in Nachrichten".
  • Mit dem neuen "AI Studio" können sie auf Instagram KI-Chatbots von sich erstellen. Das gab der Meta-Boss in seinem Broadcast-Channel auf Instagram bekannt.
  • Die KI könnte die Influencer bei ihren DMs supporten und zum Beispiel Fragen beantworten.

Auf Social Media sind Screenshots zu sehen, die das neue Feature zeigen. Deutlich zu sehen: ein eindeutiger KI-Hinweis ⬇️

Instagram上でクリエイターが自分を再現するAIチャットボットを作れる「AI Studio」を検証し始めている。個人的に気になるのは、これによってどのようにクリエイターとファンの関係性が変わるのか。https://t.co/SaDXjqXnzU pic.twitter.com/5YoNZhn507

Wie das Ganze funktionieren soll, zeigt dir Tech-Guru Don Allen Stevenson III:

Instagram: Wann kommen die KI-Chatbots zu uns?

Das ist noch völlig offen. "AI Studio" befindet sich noch in einer ganz frühen Testphase - und das USA only. Vermutlich werden wir irgendwann von Meta ein Update dazu bekommen.

Auch bei YouTube werden neue Features getestet:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING