Das Icon von Instagram auf einem Apple iPhone 6. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd)

Social Media

Telefonnummern öffentlich: Millionenstrafe für Instagram

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

In Irland muss das soziale Netzwerk 405 Millionen Euro blechen. Instagram hat Datenschutzregeln für Kinder gebrochen.

Instagram hatte Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren erlaubt, "Business-Accounts" zu betreiben. Dadurch waren ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen öffentlich zugängig. Außerdem waren die Accounts von Minderjährigen per default auf "öffentlich" gesetzt. Sie mussten eigenständig auf "privat" geändert werden.

Nicht das erste Mal

Die Rekordstrafe ist nicht der erste Verstoß einer Meta-Plattform in Irland. Weil WhatsApp 2021 gegen die Datenschutzregeln verstoßen hatte, musste Meta 225 Millionen Euro zahlen. Auch im März 2022 waren wieder 17 Millionen fällig. Meta betont, dass sie die Einstellungen überarbeitet haben. Minderjährige Nutzer seien jetzt standardmäßig "privat".

Das geht aktuell bei Instagram ab:

Social Media Instagram löscht Account von Pornhub - ist DAS der Grund?

Der Account hatte mehr als 13 Millionen Follower und knapp 6.000 Posts. Eine Aktivistin liefert Hinweise.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)