Auf einem Handydisplay wird groß das Instagram-Logo angezeigt. Daneben liegt eine Foto-Kamera. (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Social Media

Back to the roots? - Instagram-Chef reagiert auf Protest-Aktion

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

"Make Instagram Instagram again!" Damit werden zu viele Videos bei Insta kritisiert. Der Chef verteidigt sich, aber...

... Adam Mosseri ist auch überzeugt, dass Videos inzwischen sehr wichtig für viele Insta-User sind. Das sagte er in einem Video, das er auf seinen Social-Media-Profilen veröffentlicht hat. Der Instagram-Chef sieht es so: Die Zeiten ändern sich schnell. Auch ohne Updates wären immer mehr Videos hochgeladen worden. Dennoch bleiben Fotos wichtig. Mosseri bezeichnet sie als "Erbe" von Instagram, weil die App damit groß geworden ist.

Ganz am Anfang geht Mosseri auf die Kritik ein, dass Instagram offenbar immer mehr wie TikTok wird. Er sagte dazu, dass es gerade Tests mit wenigen Usern gibt, die ein neues Design ausgespielt bekommen. Er stellt klar:

It's not yet good.

So schnell kommt der Fullscreen-Mode nicht

Bevor der neue Fullscreen-Mode für alle kommt, muss er erst wirklich gut sein, erklärte Mosseri. Das dürfte also nochmal weiterentwickelt werden.

Das Video von Instagram-Chef Adam Mosseri kannst du hier anschauen:

👋🏼 There’s a lot happening on Instagram right now. I wanted to address a few things we’re working on to make Instagram a better experience. Please let me know what you think 👇🏼 https://t.co/x1If5qrCyS

Die Protest-Aktion wurde unter anderem schon von Kim Kardashian und Kylie Jenner geteilt. Was darin gefordert wird, erfährst du hier:

Social Media "Make Instagram Instagram again" - das steckt dahinter

Die Forderung taucht immer häufiger auf Instagram auf - sogar Kim Kardashian und Kylie Jenner haben sie schon geteilt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)