Apple Logo (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Sven Hoppe)

Smartphone

DAS kann das neue iPhone-Update

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Personalisierbarer Sperrbildschirm, Anti-Spy-Schutz und passwortlose Anmeldung - das erwartet dich bei iOS 16.

Individuelle Lockscreens

Deinen Sperrbildschirm kannst du frei gestalten:

  • Unterschiedliche Farben und Schriftarten für die Uhr.
  • Wechselnde Hintergrundbilder mit Effekten für den Sperrbildschirm.
  • Verschiedene Widgets lassen sich hinzufügen.
  • Möglichkeit, mehrere Lockscreens für die Fokus-, Arbeits- oder Nicht-Stören-Modi einzustellen und zwischen diesen zu wechseln.

Sicherheit vs. Datenschutz

Es gibt einen "Blockierungsmodus": Der ist speziell für Nutzer, die möglicherweise Opfer gezielter Cyberangriffe sind. Sobald sie diesen aktivieren, versucht das Betriebssystem die klassischen Einfallstore im Betriebssystem zu schließen. Dadurch werden iMessage-Anhänge und Browser-Funktionen blockiert. Der Haken: Anbieter von Web-Inhalten erkennen sofort, ob dieser "Lockdown Mode" aktiviert wurde.

Passkeys

Mit Passkeys werden Nutzer stärker vor Phishing-Attacken geschützt: Du kannst dich normal per Touch oder Face ID anmelden. Das Verfahren im Hintergrund durch das Betriebssystem ist komplexer geworden, damit kein anderer an deine Zugänge kommt. Mehr dazu findest du in diesem Video.

Das neue Update kannst du auf alle iPhone-Modelle ab Baujahr 2017 downloaden. Dazu gehört auch das neue iPhone 14:

Apple Das kann das neue iPhone 14!

Notfall-Nachrichten und only eSIM - das sind die Facts vom Apple-Event. Der Preis wird dich schocken!  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)