Menschen sitzen in einem Restaurant in der Altstadt. Italien beendet am 31. März den Corona-Ausnahmezustand und schafft die meisten Regeln ab. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/LaPresse via ZUMA Press | Cecilia Fabiano)

Corona

Das gilt bei deinem nächsten Italien-Trip

STAND
AUTOR/IN

Der Corona-Notstand wird in Italien beendet. Deshalb gibt es viele Neuerungen für Urlauber.

Die wichtigste Neuerung für die Italien-Reise: In Hotels müssen Gäste keinen "Green Pass" mehr zeigen. Also ist kein Impf-, Genesungs- oder Negativtest-Nachweis mehr nötig. Dasselbe gilt auch für Bars, Restaurants und Geschäfte. Einzige Ausnahme: Wenn du in der Gastronomie drinnen sitzen möchtest, musst du einen 3G-Nachweis dabei haben.

Darauf musst du achten in Italien

Das Reisen innerhalb des Landes mit den Öffis wurde von 2G auf 3G gelockert. Ab dem 1. Mai musst du dann hier keinen Corona-Nachweis mehr vorzeigen. Wenn du ins Kino oder auf ein Konzert gehen willst, musst du beachten, dass drinnen 3G und draußen 2G gilt.

Die Maskenpflicht in den Innenräumen bleibt übrigens noch. Ab Sonntag gibt es keine Maskenpflicht mehr in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Das kannst du hier nachlesen:

STAND
AUTOR/IN