Jeff Bezos (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AP | Pablo Martinez Monsivais)

Klage

Durfte Jeff Bezos' Hausangestellte nicht aufs Klo?

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)

Das behauptet Mercedes Wedaa in ihrer Klage. Außerdem erhebt die ehemalige Hausangestellte weitere schwere Vorwürfe.

Kein Raum zum Ausruhen, Mittagessen im Wäscheraum und rassistische Diskriminierung - nachdem ihr als Haushaltsangestellte bei Jeff Bezos gekündigt wurde, forderte sie laut Bezos' Anwälten rund 9 Millionen US-Dollar als Entschädigung. Denn gegen ihre Arbeit sei nichts einzuwenden gewesen, sagt Mercedes Wedaa. Allein, dass sie die angeblich miserablen Zustände kritisiert hatte, soll zu ihrer Entlassung geführt haben. Die Entschädigung von Bezos bekam sie aber nicht. Deshalb zieht sie vor Gericht.

Durch das Fenster zur Toilette

Wenn die Familie Bezos zu Hause war, durften die Angestellten nur zum Putzen rein, so Wedaa. Um in diesem Fall auf Toilette zu gehen, mussten sie durch das Fenster des Wäscheraums auf einen Pfad klettern, um dann über einen Geräteraum ins Badezimmer zu gelangen, behauptet die ehemalige Angestellte.

Bezos weist Kritik zurück

Seine Anwälte sagen, dass Wedaa wegen ihrer Leistung eine Kündigung erhalten hat. Die leitende Hausangestellte hätte selbst die Möglichkeit, ihre Pausen einzuteilen und für das Personal habe es ausreichend Toiletten gegeben, so Bezos' Anwalt. Auch die Rassismuskritik nannte er absurd.

Mehr News:

Klima Die letzten acht Jahre waren die heißesten überhaupt 🥵

Ein Bericht der WMO zeigt: Die Erde ist seit Ende des 19. Jahrhunderts um 1,15 Grad wärmer geworden.  mehr...

PUSH SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)