Jeff Bezos (M), Unternehmer aus den USA, und Lauren Sanchez (r), Nachrichtensprecherin aus den USA, treffen zur Weltpremiere der TV-Serie «Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht» ein. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Invision/AP | Scott Garfitt)

Geld

Jeff Bezos ist NICHT mehr der zweitreichste Mann der Welt!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Der Amazon-Milliardär ist jetzt "nur noch" auf Platz drei in der Rangliste. Er wurde überholt.

Und zwar vom indischen Geschäftsmogul Gautam Adani. Das bestätigte der "Bloomberg Billionaire Index". Zum ersten Mal in der Geschichte des Index steht eine Person aus Asien so weit oben. Adani steht nun zwischen Elon Musk mit einem Vermögen von 260 Milliarden Dollar und Jeff Bezos mit nur etwas weniger Geld als Adani - beide liegen bei etwa 147 Milliarden.

Gautam Adani auf der Überholspur

Jeffrey Bezos hatte es in der letzten Zeit für "Milliardärs-Verhältnisse" eher schwer - eine seiner Raketen stürzte beim Fehlstart ab und die Inflation nagt an seinem Vermögen. Adani hingegen befindet sich auf der Überholspur. Der Inder hat weniger als 10 Monate gebraucht, um die Nummer 2 zu werden. Das Jahr 2022 hatte er auf Platz 14 begonnen.

In der Schule bringt es ja manchmal was, zankende Kinder auseinanderzusetzen. Ob der Beef zwischen Jeff Bezos und Elon Musk jetzt ein Ende hat, weil Adani zwischen ihnen steht? Auch mit Joe Biden befindet sich Bezos im Clinch:

USA Beef zwischen Joe Biden und Jeff Bezos!

Davor hat sich Biden mit einem wichtigen Amazon-Gewerkschafter getroffen.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)