Jennette McCurdy. (Foto: IMAGO, IMAGO / YAY Images)

Stars

Jennette McCurdy: "Ich bin froh, dass meine Mutter tot ist"

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Der "iCarly"-Star hat ihre Biografie veröffentlicht. Im Titel geht es um das schwierige Verhältnis mit ihrer Mutter.

Jennette McCurdy schreibt in ihrem Buch "I'm glad my mom died" ("Ich bin froh, dass meine Mutter tot ist"), ihre Mutter habe sie emotional, mental und psychisch missbraucht. Ihre Mutter starb 2013 an Brustkrebs. Das sind die Vorfälle, die Jenette benennt:

  • Brust- und Vaginaluntersuchungen, die sie von ihrer Mutter erhielt, um gefährliche Knoten früh zu erkennen. Das ging so, bis sie 17 wurde.
  • Mit sechs Jahren wurde sie in die Schauspielerei gedrängt, obwohl sie nicht wollte.
  • Mit elf wurde sie auf eine strikte Diät gesetzt und in die Magersucht getrieben. Mit 14 war sie so dünn, dass sie in einem Kindersitz Auto fahren musste.
  • Nach ihrem Erfolg bei "iCarly" war ihre Mutter eifersüchtig auf sie.

Der Titel des Buchs sorgt für eine Menge Aufmerksamkeit, das weiß McCurdy - doch sie meint es ernst. In einem Interview bei "Good Morning America" sagt sie, dass sie ihre eigene Persönlichkeit entwickelt hat. Durch den Prozess des Schreibens kann sie besser mit ihrer Trauer umgehen.

Hier ist das Interview:

Selena Gomez ist auch seit ihrer Kindheit berühmt. Sie setzt sich für mentale Gesundheit ein:

Stars Mental Health: Wie man es sagt, ist ihr wichtig!

Die Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez startet ihre Kampagne "Your Words Matter" für psychische Gesundheit.  mehr...

DASDING Dein Nachmittag DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)