Die Entertainer Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf (2.v.l.) zeigen bei ProSieben ihren neuesten Streich. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/ProSieben | -)

Entertainment

Joko & Klaas machen 15 Minuten nichts!

STAND
AUTOR/IN

Ihr Ziel nach dem Sieg gegen ProSieben: Die schlechteste Quote aller Zeiten erzielen.

Am Dienstagabend konnten sich Joko und Klaas in der neuen Folge von "Joko und Klaas gegen ProSieben" freuen: Sie haben sich gegen den Sender durchgesetzt. Das bedeutet für das Comedy-Duo, dass sie Mittwochabend 15 Minuten Sendezeit geschenkt bekommen. Bisher haben sie diese Möglichkeit häufig genutzt, um auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen. Der Sender kassierte immer Lob für die Aktionen der beiden. Diesmal gab es nichts zu sehen.

Was ist passiert? Sie zuhause haben bei den 15 Minuten regelmäßig eingeschaltet und dieses werbefinanzierte Privatfernseh-Monster namens ProSieben hat sich auch noch bei uns bedankt.

Projekt 0,0 Prozent

Es sei ein Skandal, meint Klaas. Deshalb war ihre Mission diesmal "Anti-Unterhaltung", um ihrem Arbeitgeber auf die Nerven zu gehen. Sie wollten dafür sorgen, dass die Zuschauer gelangweilt umschalten und so eine schlechte Quote für den Sender erzielen.

Joko und Klaas haben sich dazu einfach ans Ende einer Menschenschlange gestellt und gewartet. Gleichzeitig kam aus einem alten Radio ein nerviger Ton. Unten im Bild liefen andere TV- und Netflix-Tipps. Außerdem stand da: "Verpassen Sie nichts – und schalten Sie ab."

So sah das Ganze aus:

Die Kicherbande ist am Start. #JKLive #Jklame https://t.co/z3Q0IQ593y

Und so hat ProSieben auf Twitter reagiert:

Dafür habt ihr gewonnen? DAFÜR? Uns fehlen die Worte… #JKLive #JKlame

Letztes Mal sendeten Joko und Klaas ein Live-Konzert einer ukrainischen Band:

STAND
AUTOR/IN