Kaiserslauterns Torwart Matheo Raab (M) jubelt zusammen mit seinen Teamkollegen nach dem Treffer zum 0:1. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jan Woitas)

Fußball

Der 1. FC Kaiserslautern steigt in die zweite Liga auf!

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Im Rückspiel der Relegation setzten sich die Pfälzer mit einem 2:0 gegen Dynamo Dresden durch.

Nach dem 0:0 im Hinspiel blieb auch das Rückspiel bis zur 58. Minute torlos. Dann brachte Daniel Hanslik den 1. FCK in Führung, ehe Philipp Hercher in der Nachspielzeit für die Vorentscheidung sorgte. Lautern steigt damit nach vier Jahren in der dritten Liga wieder in die zweite Bundesliga auf.

Partie in der Nachspielzeit unterbrochen

Bevor die Spieler feiern konnten, sorgten die Fans noch für einigen Wirbel. Direkt nach dem zweiten Tor für Lautern flogen einige Feuerwerkskörper auf das Spielfeld. Das Spiel wurde daraufhin unterbrochen - nach einigen Minuten konnten die Teams das Spiel fortsetzen.

Der HSV verpasste am Montag den Aufstieg in die Bundesliga gegen Hertha BSC Berlin:

Fußball Hertha BSC schafft den Klassenerhalt!

Hertha BSC hat sich in der Relegation gegen den Hamburger Sportverein durchgesetzt und bleibt in der Bundesliga.  mehr...

Popshop SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.