Giancarlo Esposito (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Netflix

"Kaleidoskop": Diese Serie hat keine feste Reihenfolge

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, DASDING/Niko Neithardt)

Am 1. Januar startete die Serie "Kaleidoskop" bei Netflix. Strange: Die Folgen kannst du komplett durcheinander schauen.

Am Ende ergeben die Episoden trotzdem eine zusammenhängende Story. Die Folge "Schwarz" dauert nur eine Minute und ist eine kurze Einführung. Damit kannst du starten. Die Folge "Weiß" ist das Finale und muss zum Schluss kommen. Ansonsten kannst du die Reihenfolge selbst aussuchen.

Laut Netflix bestimmt die Reihenfolge deinen Blickwinkel auf die Geschichte, die Figuren und die Fragen und Antworten in der Story.

Darum geht es in "Kaleidoskop"

In der Serie geht es um eine Bande von Meisterdieben. Sie versuchen einen scheinbar unzerstörbaren Safe zu knacken. Verrat, Gier und andere Bedrohungen bringen ihre Pläne ins Wanken.

Gibt es eine "richtige" Reihenfolge?

Auf Social Media teilen die Zuschauer ihre Reihenfolge und was sie daran gut oder schlecht fanden. Viele empfehlen mit "Grün" oder "Gelb" anzufangen und "Rot" und "Pink" vor dem Finale zu schauen. Eine "richtige" Reihenfolge gibt es nicht, aber es gibt eine chronologische - also wann die Folgen zeitlich stattfinden:

  1. Violet: 24 Jahre vorher
  2. Grün: 7 Jahre vorher
  3. Gelb: 6 Wochen vorher
  4. Orange: 3 Wochen vorher
  5. Blau: 5 Tage vorher
  6. Weiß: der Überfall
  7. Rot: der Morgen danach
  8. Pink: 6 Monate später

Wer ist auf Netflix die Nummer eins?

Streaming Netflix-Ranking: Das sind die beliebtesten Serien und Filme des Jahres

In der Top Ten "Non-English" sind auch deutsche Produktionen. Platz 1 der Kategorie "TV English": ein alter Bekannter.

DASDING DASDING

"Wednesday" sorgt für krasse Zahlen

Netflix Milliarden-Marke geknackt: Überholt "Wednesday" jetzt auch "Squid Game"?

"Stranger Things" wurde schon nach einer Woche eingeholt. Und auch sonst sorgt "Wednesday" für krasse Zahlen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, DASDING/Niko Neithardt)

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING