Kanye West 2021 bei Letterman (Foto: IMAGO, Netflix Courtesy Everett Collection)

Stress

Ye nimmt sich Adidas vor

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Auf Instagram postet der Rapper Statements, DMs und Bilder von Angestellten.

Ye wirft Adidas vor, seine Designs kopiert zu haben und YEEZY dabei nicht einmal zu erwähnen. Er schreibt:

Die Tatsache, dass Adidas denkt, sie könnten meine Schuhe umfärben und anders nennen ohne meine Zustimmung, ist wirklich wild.

Der Rapper und Designer sieht darin eine Verletzung seines Urheberrechts, denn Designs stehen - wie jede kreative Schöpfung - unter Schutz. In seinen Posts erzählt er, wie sie versucht haben, ihn mit einer Abfindung loszuwerden, doch der Künstler kennt seinen Wert. Und er will sich nicht verarschen lassen!

Probleme mit dem neuen Chef

Das Adidas-Team hat sich laut Ye mit dem neuen CEO Daniel Cherry verändert. Und damit begannen seine Probleme. Auf Social Media macht sich Ye sowohl über Daniel Cherry als auch seine Angestellten lustig.

Support auf Social Media

Während der Künstler auf Instagram und Twitter viel Support für sein Ziel, seine Designs zu schützen erhält, kritisieren viele seinen Umgang mit der Situation.

Bei Complex findet ihr seine wichtigsten Aussagen auf Slides:

Ob er wohl für Adidas einen Disstrack schreibt, wie für Nike damals?

Das letzte Mal sorgte Kanye für Schlagzeilen mit dieser Aktion:

WTF?! Ye erklärt Pete Davidson für "tot" 😱

Wer gedacht hat, Kanye lässt "Skete" nach dessen Beziehungsende mit Kim K endlich in Ruhe, liegt falsch.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)