Die spezielle Kapitänsbinde als Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt liegt auf einem Tisch. Diese ziert «ein Herz in bunten Farben, die für Vielfalt stehen, sowie die Aufschrift 'One Love'. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Fußball

Kapitänsbinde bei WM ohne Regenbogenfarben?

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Der DFB und sieben andere Nationalteams wollen mit der Binde bei der WM in Katar ein Zeichen setzen - ohne Regenbogen.

Die Kapitänsbinde soll nämlich nicht nur ein Zeichen gegen Homofeindlichkeit sein, sondern für Vielfalt und gegen jede Form von Diskriminierung. Deswegen ist die neue Binde zwar bunt, aber nicht in Regenbogenfarben.

FIFA-Regeln

In den Turnierregeln des Weltfußballverbands stehen unter anderem diese zwei Punkte:

  • Keine politischen Botschaften auf der Kleidung oder Ausrüstung
  • Teams dürfen beim Spiel und Training nur Sachen von der FIFA tragen

Die Sachen bekommen sie vom Verband gestellt. Außerdem werden die Klamotten und Ausrüstung vor Beginn der WM vom Verband gecheckt.

Die Lösung? "One Love"

Die Kapitänsbinde, die sieben Nationalteams stattdessen bei der WM und Nations League tragen wollen, ist auch bunt. Darauf ist ein Herz abgebildet und die Aufschrift "One Love". Ob die FIFA das zulässt, hat sie noch nicht beantwortet. Die Sportschau hatte nachgefragt.

Hier gibt es mehr News für dich:

Fußball Reus zur WM? BVB ist nach Verletzung optimistisch!

Dortmund-Sportdirektor Sebastian Kehl hat am Sonntag erklärt, dass die Verletzung von Marco Reus nicht so schlimm ist.  mehr...

Tagesschau Das Erste

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)