zerstörtes Fußballfeld im Ahrtal (Foto: IMAGO, Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage)

Fußball

Katar: Kohle für Fußballvereine aus dem Ahrtal!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)

Mit einer Million Euro soll das Projekt "Kinderfußballfelder" unterstützt werden.

Dieses Jahr findet in Katar die Fußball-WM der Männer statt. Ausrichter Katar hat sich nun etwas Besonderes überlegt: Das Emirat unterstützt den Fußballverband Rheinland mit einer Million Euro. Mit dem Geld sollen die Spielfelder, die von der Flut zerstört wurden, wiederaufgebaut werden.

Darum steht Katar in der Kritik

Ansonsten gibt es derzeit keine guten Nachrichten aus dem Land. Bei den Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft sollen die Menschen richtig schlecht behandelt worden sein. Die Zeitung "Guardian" sagt sogar, dass dabei 6500 Gastarbeiter gestorben sind. Viele haben schon angekündigt, die WM deswegen nicht zu schauen.

Hier findest du mehr zur Kritik:

Fußball-WM Vorwürfe: Zwangsarbeit in Katar - auch bei der FIFA

Erst Tote bei Bauarbeitern, jetzt Zwangsarbeit bei Security: Wieder Hinweise auf Menschenrechtsverletzungen in Katar.  mehr...

DASDING Dein Nachmittag DASDING

Außerdem haben skandinavische Sender aufgedeckt, dass sich einige WM-Hotels diskriminierend verhalten:

Fußball Katar 2022: Einige WM-Hotels wollen keine homosexuellen Gäste!

Das haben drei skandinavische Sender mit einem Selbstversuch herausgefunden.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)