Kendrick Lamar auf dem Glastonbury Festival (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Scott Garfitt)

Rap

Kendrick Lamar rappt für Frauenrechte

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Auf dem Glastonbury Festival in England lieferte der Rapper eine blutige Show mit Message ab.

Die Proteste gegen die Entscheidung des amerikanischen Supreme-Courts, Abtreibungen zu verbieten, gehen international weiter. Viele Künstler äußern sich dazu. Auch Rapper Kendrick Lamar hat dazu eine Meinung.

Möge Gott die Frauenrechte behüten!

Er liefert eine blutige Performance

Das Konzert endete mit einer eindrucksvollen Pose seiner Tänzer um ihn herum, während er wiederholt rief: "Möge Gott die Frauenrechte behüten. Sie verurteilen dich, sie verurteilen Jesus". Über sein Gesicht floss dabei Kunstblut. Er ließ das Mikro fallen und beendete so seine Show.

Hier könnt ihr den Ausschnitt sehen:

Kendrick Lamar closed his Glastonbury headlining set by chanting: "Godspeed for women's rights. They judge you, they judge Christ." https://t.co/Wf60HwU270

Auch andere Künstlerinnen und Künstler haben sich bereits zu dem Thema geäußert:

USA "F*ck you": DAS hält Olivia Rodrigo vom Kippen des Abtreibungsrechts

Gemeinsam mit Lily Allen performt die Sängerin deren Hit "F*ck You" – und widmet den Song dem US-Supreme Court.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)