Kim Kardashian West kommt zu den Creative Arts Emmy Awards im Microsoft Theater.  (Foto: dpa Bildfunk, Invision/AP | Richard Shotwell)

Stars

So krass ist Kim in Pete verliebt!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Lange hat Kim Kardashian nicht über ihre neue Beziehung gesprochen. Jetzt sagt sie, wie ernst es mit Pete Davidson ist.

In einem Interview für die TV-Sendung "Good Morning America" sagte Kim:

Ich bin eine Frau für Beziehungen - ganz klar. Ich wäre nicht mit jemandem zusammen, wenn ich nicht vorhätte, viel Zeit mit der Person zu verbringen.

Sie sagte außerdem, dass sie "sehr glücklich und zufrieden" sei. Und: "Es ist ein so gutes Gefühl, einfach in Frieden zu sein."

Kim hat den Support ihrer Familie

Auch ihre Familie scheint Pete Davidson gut zu finden. Kris Jenner sagte, dass er "großartig" und ein "wirklich netter Typ" sei. Khlóe Kardashian sagte: "Kim lacht die ganze Zeit."

Hier kannst du dir das ganze Interview anschauen:

Darauf dürfen sich Fans freuen

Wie Kim und Pete als Paar sind, können ihre Fans offenbar auch bald im TV sehen. Vor Kurzem hat Kim in einem Interview gesagt, dass sie in der neuen "The Kardashians"-Serie darüber sprechen wird, wie die beiden sich kennengelernt haben.

Wer wen ansprach, wie es passierte und all die Details, die jeder wissen will. Ich werde es definitiv erklären.

Mit diesem Post machte Kim die Beziehung mit Pete Davidson öffentlich:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )