Blick auf den geschlossenen Vorhang vor der Leinwand.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Hannes P Albert)

Entertainment

Dieses Wochenende: Jeder Kinofilm für 5 Euro!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Wegen dem Kinofest kriegst du in vielen Kinos am Samstag und Sonntag einen billigeren Eintritt.

Die Aktion findet in ganz Deutschland statt, weil der Verband zeigen möchte "was Kino alles kann", so Chefin Christine Berg. Es gibt nicht nur einen günstigeren Eintritt, sondern die Kinos haben sich auch etwas Besonderes einfallen lassen. In manchen Vorstellungen gibt es eine Weinprobe zum Film, andere zeigen alte Klassiker. Das Kinofest soll ab jetzt jedes Jahr stattfinden.

Wieso gibt es das Kinofest?

  • Seit März gehen weniger Menschen ins Kino. Deshalb will die Branche so Werbung machen.
  • Große Filme funktionieren gut. Es sei aber auch wichtig, dass kleinere Filme besucht werden, so eine Botschafterin des Vereins.
  • Mit dem Angebot sollen Menschen ins Kino gehen, die noch nie oder lange nicht mehr dort gewesen sind.

Vielleicht kannst du ja Lisa und Lenas Film beim nächsten Kinotag gucken:

Stars & Influencer Lisa und Lena kündigen Kinofilm an

Die TikTok-Twins wollen aus der Social-Media-Welt ausbrechen. Können sie sich als Schauspielerinnen beweisen?  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)