Blick auf das BASF-Gelände. (Foto: SWR, SWR -)

Ludwigshafen

Lauter Knall? Explosionen? Was war da los?

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Letzte Nacht haben mehrere Menschen die Polizei gerufen. Der Grund: Explosionen, Schüsse oder andere laute Geräusche.

Die Menschen hatten Angst, ein Anrufer sprach sogar von "kriegsähnlichem Zustand". Die Polizei Ludwigshafen machte sich mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber auf die Suche nach dem Lärm. Schließlich landeten sie beim Chemiekonzern BASF.

Ursache gefunden!

Und hier fand sie die Ursache: Eine Dampfleitung hatte ein Leck. Deshalb hatten sich Sicherheitsventile gelöst, die immer wieder Dampf und Rauch mit entsprechenden Geräuschen abgelassen haben. Das bestätigte ein Sprecher des Konzerns der Polizei.

Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Mehr News aus Ludwigshafen, findest du hier:

Ludwigshafen

Ludwigshafen Streit in Bus eskaliert: Jugendliche geschubst und getreten

In Ludwigshafen haben sich drei Jugendliche gestritten. Es blieb nicht bei Beleidigungen.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)