Symbolbild: Kokainschmuggel - Ein Pressesprecher des Zolls präsentiert auf einem Medientermin sichergestelltes Kokain (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marcus Brandt)

WTF?!

Heftig: Acht Tonnen Kokain entdeckt

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Die Drogen hat die Polizei in Antwerpen in den Niederlanden gefunden. Den Schmugglern entgeht jetzt richtig viel Geld!

Über 200 Millionen Euro ist das beschlagnahmte Kokain wert, sagt die Polizei. Es war in einem Bananencontainer aus Ecuador versteckt, der am Hafen von Antwerpen ankam. Nachdem der Container abgeholt und in ein Lagerhaus gebracht worden war, griff die Polizei zu. Vier Tatverdächtige wurden festgenommen.

Zwei Länder gegen den Drogenschmuggel

Davor hatten niederländische und belgische Drogenfahnder gemeinsam die Spur der Schmuggler aufgenommen. Seit Sommer arbeiten die beiden Länder eng zusammen, um den Drogenschmuggel über den Hafen von Antwerpen zu bekämpfen.

Was ist Kokain

Um Kokain herzustellen, werden die Blätter des Coca-Strauchs chemisch bearbeitet. Von der Droge wird man abhängig und braucht immer mehr, um die gleiche Wirkung zu bekommen. Kokain hebt die Stimmung, man fühlt sich wach und zufrieden mit sich selbst. Man kann aber auch Wahnvorstellungen bekommen, aggressiv werden, sich verfolgt fühlen oder ins Koma fallen.

Auch bei uns spürte die Polizei Rekordmengen an Drogen auf:

Heilbronn

Heilbronn Rekord-Fund: Hier waren 200 Kilo (!) Crystal Meth versteckt

Noch nie hat die Polizei so viel dieser Droge auf einmal gefunden, sagt sie. Die Verdächtigen hatten ein gutes Versteck.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Um jede Menge Geld ging's auch hier:

Auktion WTF-Flex: Rosafarbener Diamant für 28 Mios ersteigert!

Der "Fortune Pink" ging bei einer Auktion in Genf für 28 Millionen Euro an einen Käufer aus Asien.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Auch daran arbeitet die Polizei:

Verbrechen Angeblicher Gasrabatt: Diese Website will dich abzocken ⚠️

Die Bundesnetzagentur warnt vor eine Internetseite, die Menschen einen Gasrabatt von 15 Prozent verspricht.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )