Randal Kolo Muani

Fußball

Kolo Muani wechselt für 95 Millionen Euro nach Paris

Stand
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser

Im letzten Moment hat der Wechsel von Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt zu PSG geklappt - für eine Rekordsumme!

Eigentlich war der Deal schon geplatzt: Aber kurz vor Ende der Transferperiode in Frankreich hatte Paris St. Germain mit einem neuen Angebot über 95 Millionen Euro für Randal Kolo Muani Erfolg. So viel hat die Eintracht für einen Spieler noch nie bekommen. Der 24-Jährige hat den Vertrag bei PSG für fünf Jahre unterschrieben. Während die Wechselperiode in der Bundesliga am Freitag um 18.00 Uhr abgelaufen war, endete das Transferfenster in Frankreich erst um 23.00 Uhr.

Streik von Kolo Muani: Er wollte zu Paris St. Germain

Kolo Muani war am Mittwoch in einen Trainingsstreik getreten, um den Wechsel zu erzwingen. Lange sah es jedoch danach aus, dass er damit keinen Erfolg haben würde, denn die Eintracht hatte die Verhandlungen mit Paris zunächst ohne Einigung abgebrochen.

Noch mehr Transfer-News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted

  1. Stars "Bridgerton"-Star wird für Bodyshaming-Konter gefeiert 👏

    Ein Journalist meinte zu ihr, dass es "sehr mutig" sei, Penelope Featherington zu spielen. Ihre Antwort gibts hier!