Rapper Kontra K beim German Boxing Award 2022 in Berlin. (Foto: IMAGO, Torsten Helmke)

Stars

Drogenhandel: Ermittlungen gegen Kontra K - Botschaft auf Insta

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Der Mega-Rapper soll versucht haben, über 100 Kilogramm Cannabis für den Weiterverkauf zu bestellen.

Deshalb ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Berlin gegen Kontra K, der mit bürgerlichem Namen Maximilian Diehn heißt. Die Informationen sind vom "NDR" und wurden von einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigt.

Kontra K: Drogen-Deals über EncroChat

Der 35-jährige Rapper soll dabei ein Handy von EncroChat benutzt haben. Die verschlüsselten Krypto-Handys waren vor ein paar Jahren sehr beliebt bei Kriminellen. 2020 gelang es der Polizei in den Niederlanden und Frankreich, mehr als 20 Millionen geheimer Nachrichten zu entschlüsseln - darunter auch von vielen Drogenhändlern in Deutschland. Das Bundeskriminalamt soll Kontra K über sein Encro-Passwort identifiziert haben. Der Verdacht: Er wollte 100 Kilogramm Cannabis im Wert von mehreren Hunderttausend Euro einkaufen, um die Drogen dann mit Gewinn weiter zu verkaufen.

Plante Kontra K einen Überfall?

Das geht laut "NDR"-Informationen ebenfalls aus den Nachrichten hervor. Gemeinsam mit einem Bekannten soll er einen Überfall auf einen deutschen Musikmanager geplant haben. Die Hintergründe sind nicht geklärt. Kontra K und sein Management haben sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Im November beginnt seine Tour durch Deutschland.

Was sagt der Rapper?

Kontra K hat sich jetzt über Instagram zum ersten Mal nach den Vorwürfen gemeldet. In seiner Story spricht er die Ermittlungen zwar nicht direkt an, allerdings hat er eine spezielle Message an seine Fans: "Glaubt nur, was ihr wirklich seht", so der Rapper.

Hier kannst du dir anschauen, warum es Ermittlungen gegen Kontra K gibt:

Mehr News:

Fußball-WM Rewe hat keinen Bock mehr auf den DFB

Grund dafür ist das Verbot der "One-Love"-Armbinde bei der WM in Katar von der FIFA.  mehr...

DASDING DASDING

Influencer Charli D'Amelio gewinnt Dancing with the Stars - Dixie ist stolz

Der TikTok-Superstar setzte sich zusammen mit ihrem Tanzpartner Mark Ballas im Finale durch.  mehr...

DASDING DASDING

Twitch Trymacs plant eigenes "7 vs. Wild"

Der Streamer hätte gerne bei "7 vs. Wild" mitgemacht, aber wurde nicht eingeladen. Jetzt macht er es einfach selbst.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.