Russland-Ukraine-Krieg

Kriegsverbrechen: So lange muss der 21-Jährige in den Knast

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Ein Gericht in Kyijw hat den russische Soldat Wadim S. zu lebenslanger Haft verurteilt.

Knapp drei Monate dauert der russische Angriffskrieg in der Ukraine schon. Das ist das erste Urteil in der Ukraine wegen Kriegsverbrechen. Wadim hat die Tat gestanden.

Was wird Wadim vorgeworfen?

Wadim soll am 28. Februar im nordukrainischen Dorf Tschupachiwka aus einem gestohlenen Auto heraus einen unbewaffneten 62-Jährigen erschossen haben.

Ukrainische Ermittler haben gesagt, dass er nach einem Angriff auf seinen Konvoi in der Nordukraine mit vier Kameraden in einem gestohlenen Auto fliehen wollte. Das Opfer war demnach Zeuge des Autodiebstahls. Wadim erklärte in einem Video: "Mir wurde befohlen zu schießen, ich habe einmal auf ihn geschossen. Er fiel hin, und wir sind weitergefahren."

Im Video siehst du, was Kriegsverbrechen sind:

Falls du gerade kein Video dazu anschauen willst, kannst du dazu den Artikel lesen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )