Königin Elizabeth II. in einem Zimmer auf dem Landsitz Sandringham. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Media | Chris Jackson/Buckingham Palace)

Royals

Nach Tod der Queen - Diese Traditionen kennst du sicher nicht!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)

Mit Bienen sprechen und Ziegen marschieren - diese kuriosen Rituale gibt es in Großbritannien.

Imker spricht mit Bienen

Der königliche Imker John Chapple erklärte der Zeitung "Daily Mail", dass er schwarze Schleifen um die Bienenstöcke gebunden hat. Dahinter steckt der alte Aberglaube, dass die Bienen keinen Honig mehr produzieren, wenn man sie nicht schnell über den Thronwechsel informiert. Daher sagte der Imker den royalen Bienen:

Die Herrin ist tot, aber geht nicht fort. Euer neuer Herr wird euch ein guter Herr sein.

Verkündung mit Ziege

Nach ihrem Tod wird der Sarg der Queen zum Abschied durch Großbritannien getragen. In Wales marschiert der dortige Teil der Armee zusammen mit Lance Corporal Shenkin IV. Fun Fact: Lance Corporal Shenkin IV. ist eine Ziege.

Mehr News über den Tod der Queen:

Royals Tod der Queen: Tausende bei Trauerzug durch London

Der Sarg der Queen wurde am Nachmittag Königshaus ins Parlament gebracht. Wie geht es jetzt weiter?  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)