Blumen liegen vor der Polizeiinspektion Kusel. Nach der Tötung von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle geht Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze im Internet im Zusammenhang mit der Tat vor. (Foto: DASDING, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Kaiserslautern

Fall Kusel: Anklage wegen Mordes an zwei Polizisten

STAND
AUTOR/IN

Im Januar sind bei einer Verkehrskontrolle zwei Polizeibeamte erschossen worden. Jetzt gibt es ein Update.

Zwei Polizisten kontrollierten ein Auto mit zwei Insassen. Es fielen Schüsse - beide Polizisten starben. Jetzt ist klar: Nur einer hatte geschossen. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat Anklage gegen den 38-jährigen Schützen erhoben und die lautet: Mord!

So soll die Tat abgelaufen sein

Der 38-Jährige gab einen ersten Schuss mit seiner Schrotflinte aus kurzer Entfernung ab. Er traf den Kopf der Polizistin. Daraufhin schoss er ein zweites Mal, aber diesmal auf den Polizisten. Der versuchte sich mit seiner Dienstwaffe zu verteidigen. Ein Kopfschuss tötete ihn. Als der 38-Jährige die Polizeibeamtin durchsuchte, bemerkte er, dass sie noch lebte. Er feuerte einen weiteren tödlichen Schuss ab.

STAND
AUTOR/IN