Nördlich des Polarkreises geht die Sonne gar nicht unter.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Lehtikuva | Aku Häyrynen)

Sommer

Deshalb ist es heute so lange hell

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Es ist der längste Tag im Jahr. Der Sommer fängt grad erst an und die Tage werden schon wieder kürzer. Warum ist das so?

Mit dem Tag der Sommersonnenwende oder auch Mittsommer beginnt der astronomische Sommer. Ganze 16 Stunden Sonnenschein gibt es im Süden Deutschlands.

Um 11:13 Uhr stand die Sonne über ihrem nördlichsten Punkt. Das ist der nördlichen Wendekreis, der unter anderem über die Sahara verläuft. Danach wandert die Sonne wieder Richtung Äquator. Bis sie im Winter den südlichen Wendekreis erreicht - das ist dann bei uns der kürzeste Tag am 21. Dezember.

Warum ist der längste nicht auch der wärmste Tag?

Zwar werden die Sonnenstunden jetzt wieder weniger, trotzdem kommt die wärmste Zeit des Jahres noch. Das liegt daran, dass sich die Erdoberfläche - vor allem die Ozeane - erst langsam aufwärmen.

Wie lang ist der längste Tag im Jahr?

Wie viele Sonnenstunden es am längsten Tag im Jahr gibt, ist ganz unterschiedlich. In Hamburg beispielsweise ist der Tag eine Stunde länger als in Zürich in der Schweiz. Ganz im Norden am Polarkreis geht die Sonne gar nicht unter.

Hier kannst du sehen, wie die Erde an Mittsommer zur Sonne steht:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)