Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, nimmt am Bundesparteitag seiner Partei teil. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Corona

Impfpflicht ab 18? Dieser Politiker arbeitet daran

STAND
AUTOR/IN

Wenn es nach Deutschlands Gesundheitsminister geht, kommt die Impfpflicht. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

Karl Lauterbach ist dafür, dass sich alle Volljährigen in Deutschland impfen lassen müssen. Er arbeite an einem Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht für über 18-Jährige. Das sagte der Gesundheitsminister dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Auch ohne ein Impfregister will der SPD-Politiker die Impfpflicht einführen - und zwar schnell.

Impfregister = Impfdatenbank

Ein Impfregister gibt es zum Beispiel in Österreich. Darin ist verzeichnet, wer geimpft ist. Impfpassfälscher hätten es damit unter Umständen schwerer. Allerdings ist so ein Register aus Datenschutzgründen teilweise umstritten. Trotzdem wäre es möglich, ein Impfregister zu entwickeln, das den Datenschutz einhält. Weil Deutschland bisher aber keine solche Impfdatenbank hat, gibt es dafür bei uns die QR-Codes, die man nach einer Corona-Impfung bekommt und sich dann aufs Smartphone laden kann.

Kritik vom Justizminister

Justizminister Marco Buschmann sagt, dass man bei einer Impfpflicht berücksichtigen sollte, wie wirksam die Impfstoffe sind. Falls die Impfungen also nur wenige Monate helfen, spreche das gegen die Impfpflicht, sagte der FDP-Politiker der Zeitung "Die Zeit".

STAND
AUTOR/IN