Schülerinnen und Schüler sitzen mit Mund-Nase-Schutz im Unterricht (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Nicolas Armer)

Schule

Zu wenig Lehrer: Fällt bald öfter die Schule aus?

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Der Deutsche Lehrerverband schätzt: Es fehlen bis zu 40.000 Lehrer! Das könnte Folgen haben - vor allem für Schüler.

Obwohl der Lehrermangel immer wieder ein Thema ist, soll es mittlerweile besonders schlimm sein - und zwar in allen Bundesländern. Fachleute erklärten gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, was das unter anderem heißen könnte:

  • Unterricht fällt gleich zu Beginn des Schuljahres aus
  • größere Lerngruppen / Klassen werden zusammengelegt
  • Förder- und Zusatzangebote werden gestrichen
  • ausgedünnte Stundenpläne

Warum gibt es zu wenig Lehrer?

Es gibt insgesamt zu wenig Lehrer. Die, die da sind, arbeiten oft nicht in Vollzeit. Es gibt aktuell mehr Schüler, weil es Jahrgänge mit vielen Geburten sind. Außerdem sind Menschen zugewandert. Und durch Corona könnten noch mehr Lehrer ausfallen, wenn sie krank werden.

In den USA gibt es an manchen Schulen offenbar ganz andere Probleme:

Schule "Liebe Lehrer, bitte schlagen Sie mein Kind"

Schläge als Bestrafung für Schüler? Im US-Bundesstaat Missouri ist das teilweise wieder möglich - auf Wunsch der Eltern!  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )