Smartphone Brands Lenovo logo displayed on a phone screen and laptop keyboard are seen in this illustration photo taken in Krakow (Foto: IMAGO, IMAGO / NurPhoto)

Computer

Sicherheitslücken bei Lenovo! So kannst du dich schützen 💻

STAND
AUTOR/IN

Wer nicht aufpasst, kann ganz schnell Malware auf seinem Lenovo-Laptop haben. Doch es gibt Hilfe.

Damit ein Computer funktioniert, braucht er das sogenannte BIOS. Dieses Basis-System kommt vom Hersteller. Beim Programmieren des BIOS kann es für die Entwickler hilfreich sein, Backdoors - Hintertüren - einzubauen. Die müssen aber geschlossen werden, bevor die fertigen Geräte an die Kunden gehen - sonst können auch Hacker zugreifen und zum Beispiel Daten klauen oder den Speicher kaputt machen. Diese Backdoors wurden bei bestimmten Lenovo-Geräten nicht geschlossen.

Sicherheitslücken bekannt

Diese Sicherheitslücken haben Fachleute schon im Herbst entdeckt und Lenovo Bescheid gesagt. Jetzt gibt es Hilfe für die betroffenen Geräte, die Lenovo hier aufgelistet hat. So aktualisierst du dein Lenovo-Gerät:

  • auf die Lenovo-Support-Seite gehen
  • dein Gerät in die Suchleiste eingeben
  • links auf "Treiber & Software"
  • oben mittig auf "Automatische Treiberaktualisierung" und Button "Scan Starten" klicken

Falls das noch nicht geht: Es ist möglich, dass Lenovo die Updates noch nicht für alle betroffenen Geräte draußen hat. Grundsätzlich gilt: Virenschutz nicht vergessen!

STAND
AUTOR/IN