Lieferservice  (Foto: IMAGO, Michael Gstettenbauer)

Ulm

Überfall: Essen geliefert, Geld und Handy abgezogen!

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Ein Mann wollte Essen ausliefern und wurde überfallen. Der Täter hat bei der Bestellung einen Trick genutzt.

Der Überfall passiert in der Nacht auf Mittwoch in der Ulmer Innenstadt. Die Polizei beschreibt den Ablauf so:

  • Täter bestellte Essen.
  • Das Handy für den Anruf hat er sich bei jemand geliehen, der offenbar nichts von der Aktion wusste.
  • Als das Essen kam, bedrohte der Täter den Lieferanten mit einer Pistole.
  • Der Täter trug dabei eine Maske.
  • Er nahm Geld und das Handy des Lieferanten und lief weg.
  • Die Polizei machte den Besitzer des Handys ausfindig, mit dem die Bestellung aufgegeben wurde.

Wie du helfen kannst

Laut Polizei soll der Täter 1,80 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Er soll einen blonden Bart, eine schwarze Lederjacke, dunkle Jeans und einen Kapuzenpullover getragen haben.

Die Polizei sucht den Täter und hofft auch auf Hinweise von Zeugen. Hier kannst du dich melden: 0731/1880.

Newszone (Foto: Adobe Stock)

Ulm: Überfall auf Lieferanten

Dauer

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)