Zug steht im Bahnhof (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Stefan Sauer)

Geld

9-Euro-Ticket: Kein Geld für eine Verlängerung?

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)

Im September soll Schluss sein mit dem 9-Euro-Ticket. Warum? Deutschlands Finanzminister hat mehrere Gründe.

Der FDP-Politiker und Bundesfinanzminister sagte dazu:

Das 9-Euro-Ticket ist eine befristete Maßnahme, genau wie der Tankrabatt.

Im Bundeshaushalt, also der Budgetplanung Deutschlands, seien deshalb weder eine Fortsetzung des Tankrabatts noch Mittel für eine Anschlussregelung für das 9-Euro-Ticket vorgesehen.

Außerdem: Kein Nutzen für alle

Lindner kritisiert, dass Steuerzahlende im Fall des 9-Euro-Tickets ein nicht kostendeckendes Angebot finanzieren. Und auch diejenigen, die es gar nicht nutzen können, weil sie auf dem Land wohnen und nicht an den ÖPNV angeschlossen sind, müssten dafür zahlen. Dieses Konzept überzeuge ihn nicht. Dazu kommt: Der Bund könne das 9-Euro-Ticket nicht weiter bezahlen, weil im Jahr 2023 die Schuldenbremse wieder eingehalten werden müsse.

So könnte ein Nachfolger des 9-Euro-Tickets aussehen:

Öffis Verkehrsunternehmen schlagen 69-Euro-Ticket vor

Wenn das 9-Euro-Ticket Ende August ausläuft, dann könnte dauerhaft das 69-Euro-Ticket kommen.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)