Die Sängerin Lizzo auf der Met Gala in New York. (Foto: IMAGO, Doug Peters)

Stars

Lizzo sagt: Cancel Culture ist "Appropriation"!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Die Empörung marginalisierter Gruppen wird durch Cancel Culture runtergespielt, findet die Sängerin.

Das erklärt sie auf Twitter. Dort schreibt sie:

Cancel Culture ist kulturelle Aneignung. Es gab mal echte Empörung von wirklich marginalisierten Menschen und jetzt ist es trendy, missbraucht und fehlgeleitet. Ich hoffe, wir können damit aufhören und unsere Empörung auf die wirklichen Probleme konzentrieren.

This may be a random time to say this but it’s on my heart.. cancel culture is appropriation. There was real outrage from truly marginalized people and now it’s become trendy, misused and misdirected. I hope we can phase out of this & focus our outrage on the real problems.

Wie Lizzo das meint?

Lizzo ist also der Meinung, dass Canceln - oder eben das Hinweisen auf gesellschaftliche Probleme - auf Social Media zu häufig vorkommt und so von unwichtigen Dingen verwässert wird. Sie wünscht sich, dass Menschen, die beispielsweise durch ihre Herkunft nicht die gleichen Chancen haben wie andere, mehr gehört werden - und dass man sich auch online wieder mehr um die Belange dieser Menschen kümmert.

Auch zu anderen Themen äußert sich Lizzo online:

Bodyshaming Diese Kommentare hat Lizzo satt

In einem Video auf Instagram haut die Sängerin ein klares Statement raus.

DASDING DASDING

Mehr Star-News gibts hier:

Stars Kylie Jenner und Travis Scott getrennt - again?

Die Nachricht kommt, nachdem sie die Feiertage getrennt verbracht hatten. Es wäre nicht das erste Mal.

DASDING DASDING

Verbrechen Bandenkriminalität, Waffenbesitz und Drogenhandel: Young Thug angeklagt

In acht Fällen wurde gegen Thugger Anklage erhoben. Noch ist unklar, wie lange er im Gefängnis bleiben muss.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Most Wanted

  1. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Wetter Frostbeben! Das passiert gerade in den USA

    Im Osten der USA ist extrem kalt. Das ist für Menschen gefährlich und sorgt dafür, dass es besondere Erdbeben gibt.

    TALK SWR3

  3. Katastrophe Erdbeben in der Türkei und Syrien: Tausende Tote und Verletzte

    Mehrere Erdbeben erschütterten die türkisch-syrische Grenzregion. Es gibt mehr als 4.200 Tote und sehr viele Verletzte.

    Die junge Nacht DASDING