Glühende Kohle liegt auf einem Metallsieb über dem Tabak im Kopf einer Wasserpfeife in einer Shisha-Bar. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christian Charisius)

Lörrach

Zollmitarbeiter schmuggeln Shisha-Tabak?!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)

Der Vorwurf gegen die drei Mitarbeiter des Hauptzollamts ist riesig - genau so wie der entstandene Schaden.

Dem deutschen Staat sind Steuern in Höhe von über einer Million Euro entgangen. Am französischen Staat sollen sogar über drei Millionen Euro vorbeigeführt worden sein. Der Vorwurf: Die 24, 47 und 55 Jahre alten Männer sollen 23 Tonnen Tabak in die EU eingeführt und nicht ordnungsgemäß verzollt haben. Konkret geht es um drei Schmuggelaktionen zwischen Juli 2017 und November 2018. Weil einer der Männer damals noch 19 Jahre alt war, wird der gesamte Fall vor dem Jugendschöffengericht verhandelt.

Das Urteil könnte am 20. September fallen.

Mehr kuriose Fälle:

Amateur-Dieb Zwei Versuche - Zwei mal geschnappt

In Hamm klaute ein Dieb in einer Nacht erst ein Fahrrad und dann ein Auto. Beide Male wurde er erwischt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)