Mann mit Einkaufstasche von Louis Vuitton (Foto: IMAGO, IMAGO / Michael Gstettenbauer)

Fashion

Verkauft Louis Vuitton Schmuck mit dem Kriegssymbol "Z"?

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Das Luxus-Label Louis Vuitton hat eine neue Schmuckkollektion vorgestellt. Die kommt bei den Fans aber gar nicht gut an!

Auf Instagram postete das Label mehrere Fotos und Videos von dem neuen Schmuck. Man sieht Armbänder und Ringe mit einem gezackten Motiv. Es soll die beiden Marken Buchstaben "L" und "V" darstellen. Aber: Zusammen sehen die Buchstaben aus wie ein "Z" - und das ist zu einem Symbol für alle geworden, die den Krieg in der Ukraine gut finden.

"Stoppt diese Kampagne"

Unter den Postings gibt es viele negative Kommentare deswegen. Dort ist zu lesen: "Schämt euch", "Euer Ernst?" und "Schaut ihr keine Nachrichten?".

Hier kannst du dir den Schmuck anschauen:

Auch auf Twitter hat Louis Vuitton Werbung für den neuen Schmuck gemacht. Dort schreibt Userin Rosella:

Bitte löscht und stoppt diese Kampagne aus Respekt für die Menschen in der Ukraine, die von Russland und unter dessen 'Terror-Buchstabe' Z getötet werden. Euer Schmuck ist wunderschön, aber es ist aktuell nicht der beste Zeitpunkt, etwas mit dem Buchstaben Z zu promoten

Louis Vuitton hat sich zu den Kommentaren nicht geäußert. Allerdings dürfte klar sein, dass die Entscheidung für das Design schon vor längere Zeit getroffen wurde. Zu dieser Zeit war noch nicht klar, für was der Buchstabe Z im Russland-Ukraine-Krieg stehen wird.

Was denkst du:

Sieht der Schmuck aus wie ein "Z"?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )