Domina (Symbolbild) (Foto: IMAGO, IMAGO / Bergmann (Symbolbild))

WTF?!

Dieser Priester hatte Sex...

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

...auf dem Altar... mit zwei Dominas! Gott hatte offenbar nichts dagegen, die Polizei aber schon. Jetzt kam das Urteil.

Ein katholischer Priester ist von einem Passanten beim Sex in seiner Kirche im US-Bundesstaat Louisiana erwischt worden. Ausgestattet mit Sexspielzeug und Kamera-Equipment wollte der Priester wohl sogar einen Porno drehen. Das war schon im Jahr 2020.

Das Urteil

Ein Gericht hat den 39-Jährigen jetzt zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe und 1.000 Dollar Geldstrafe wegen "Vandalismus in einer öffentlichen Einrichtung" verurteilt. 8.000 Dollar hat er wohl schon an seine Kirche gespendet. Das berichtet der Sender FOX 8 New Orleans.

Der Chef des Priesters fand die Aktion nicht so nice und hat angeordnet, dass der Altar verbrannt werden soll. Ob der Mann weiter als Priester arbeiten darf, muss der Vatikan entscheiden.

Louisiana priest Travis Clark admits to making threesome sex tape on church altar https://t.co/506Q39QRwC

So geht die Kirche sonst mit Sex um:

Kirche Papst warnt: Pornos sind gefährlich!

Mit dieser Message will Papst Franziskus junge und angehende Priester vor Pornografie im Internet schützen.  mehr...

Trier

Bistum Trier Priester trotz Sexualstraftaten in Kliniken eingesetzt!

Einige der wegen Missbrauch oder Kinderpornografie verurteilten Priester arbeiteten in Kliniken mit Kinderstationen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Aalen

Aalen 50-Jähriger wollte nackt in die Kirche

Passanten entdeckten den Mann, als er Richtung Innenstadt unterwegs war, und riefen die Polizei. Dann kam die Erklärung.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )