Sofa steht in Flammen (Symbolbild) (Foto: Getty Images, Getty Images/foap)

Ludwigsburg

Kerze verursacht 250k-Schaden! 🔥🚒

STAND
AUTOR/IN
Kim Patro
Kim Patro (Foto: DASDING)

In Schwieberdingen haben Hausbewohner vergessen, eine Kerze auszumachen. Der Schaden soll bei über 250.000 Euro liegen.

Laut der Polizei stand die brennende Kerze neben der Couch im Wohnzimmer fast zwei Stunden unbeaufsichtigt. Als die Bewohner dann zurückkamen, bemerkten sie den Brand. Sie befreiten ihre beiden Hunde und riefen die Feuerwehr. Eine der Bewohnerinnen erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Happy End mit großem Schaden

Als die Feuerwehr kam, konnte sie den Brand löschen. Das Wohnzimmer sei allerdings nicht mehr bewohnbar. Der verursachte Schaden wird auf mehr als 250.000 Euro geschätzt.

Unser Tipp 💡

Achte immer darauf, Kerzen oder andere offene Feuerstellen im Blick zu haben und auszumachen, wenn du aus dem Raum gehst oder gar die Wohnung oder das Haus verlässt. Vor allem Teelichter können sehr gefährlich werden - insbesondere dann, wenn du mehrere Kerzen zusammen anzündest. Was sonst passieren kann, siehst du hier im Video:

Noch mehr News gibts hier:

Politik Politiker warnt: Verschenk DAS nicht zu Weihnachten!

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke. Das meint Landwirtschaftsminister Özdemir von den Grünen.  mehr...

DASDING DASDING

Musik AMAs: Taylor Swift bricht eigenen Rekord

Die Sängerin und Songwriterin hat bei den diesjährigen American Music Awards in sechs Kategorien abgeräumt.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Good News Süß: Ärzte retteten dieses Schimpansen-Baby

Bei der Geburt kam es zu Komplikationen, Affen-Baby Kucheza bekam zu wenig Luft. Am Ende ging aber alles gut.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Kim Patro
Kim Patro (Foto: DASDING)