Polizisten stehen am Rande des besetzten Braunkohleorts Lützerath (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Oliver Berg)

Klimaprotest

Molotow-Cocktails, Steine & Feuer: So läuft die Räumung von Lützerath

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: DASDING)

Die Polizei hat am Morgen angefangen, das besetzte Dorf Lützerath zu stürmen. Aber die Klimaaktivisten wehren sich.

Sie versuchten die Polizei zuerst mit Straßenblockaden aufzuhalten. Es gab außerdem Feuer, um die Polizisten auf dem Weg zum Protestcamp im Braunkohleort Lützerath zu stoppen. Polizisten mit Hebebühnen holten gut zehn Aktivisten aus etwa zehn Metern Höhe vom Dach einer Halle.

So sieht es in Lützerath gerade aus!

Laut Polizei soll es auch zu "Rangeleien" zwischen Beamten und Aktivisten gekommen sein. Auf Bildern und Videos ist zu sehen, wie die Aktivisten Steine, Feuerwerkskörper und Molotow-Cocktails auf die Polizisten werfen.

So sieht es gerade vor Ort aus:

Erstmals Molotov Cocktail Wurf auf Polizei in Lützerath https://t.co/WWVNlsJF2u

bin für #boellerverbot! auf demos. https://t.co/o3An28rd7s

Selten so viel Polizei gesehen: Mit Deeskalation hat das hier wenig zu tun. #LuetziBleibt #LuetzerathUnraeumbar https://t.co/oOtgfD5OkW

Video lädt grad nicht. Mindestens ein Molli, Pyrotechnik und brennende Barrikaden #Lützerath https://t.co/e9LiklEQ9A

Um kurz vor 10 Uhr stellte die Polizei den Aktivisten ein letztes Ultimatum. Sie gaben die Möglichkeit, den Ort jetzt noch zu verlassen. Wenn nicht "müssen Sie mit der Anwendung unmittelbaren Zwangs rechnen", hieß es in einer Durchsage der Polizei. Einige der Protestierenden gingen daraufhin. Viele andere wollen weiter Widerstand leisten.

Wie geht es jetzt weiter?

Wie lange die die Räumung noch dauert, ist unklar. Ein ZDF-Reporter berichtet von vor Ort, dass sich die Polizei "auf eine lange Zeit" eingestellt hat. Laut tagesschau.de soll der Polizeieinsatz vier Wochen dauern.

Warum wird Lützerath von der Polizei geräumt?

Der Ort Lützerath soll abgerissen werden. Der Energiekonzern will dort Braunkohle abbauen und dann daraus Strom produzieren. Die Klimaaktivisten wollen das aber verhindern. Deshalb haben sie vor zwei Jahren dort ein Protestcamp aufgebaut. Mittlerweile hat ein Gericht aber festgelegt, dass sich niemand mehr dort aufhalten darf. Deshalb müssen die Protestierenden den Ort eigentlich verlassen. Weil sie das aber nicht freiwillig tun, gibt es jetzt die Räumungsaktion der Polizei.

Bevor die Polizei die Räumung begonnen hat, hatten die Klimaaktivisten aber noch einen Wunsch:

Klimaprotest Kurz vor Räumung in Lützerath: Aktivisten wollen mehr Kondome

Die Polizei will heute den Braunkohleort Lützerath räumen. Die Aktivisten haben davor noch ein paar Einkaufswünsche.

DASDING DASDING

Mehr News für dich:

Politik Bubatz-Legalisierung: FDP macht Druck

Wann wird Cannabis in Deutschland legal? Die FDP fordert "schnellstmöglich" einen Gesetzesentwurf. 

Die DASDING Morningshow DASDING

Ibbenbüren

Verbrechen Tote Lehrerin in Ibbenbüren: Hat ihr Schüler sie umgebracht?

Ein 17-Jähriger soll eine Lehrerin im Klassenzimmer eines Berufskollegs in NRW umgebracht haben. Nun gibt es mehr Infos.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Rastatt

    Rastatt Spezialisten sprengen Weltkriegsbombe in Rastatt

    Die Bombe lag nah an den Gleisen. Deswegen sind Regional- und Fernzüge nicht gefahren. Auch die A5 war gesperrt.

    DASDING Musik Nonstop DASDING