Blick auf das Heck einer Lufthansa Maschine, im Vordergrund sind zwei Personen am Frankfurter Flughafen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Hannes P Albert)

Reisen

Lufthansa: Doch kein Piloten-Streik!

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Ab Mittwoch sollten wieder jede Menge Passagierflugzeuge am Boden bleiben. Jetzt gibt es einen Deal.

Worum ging es? Kurz gesagt: um mehr Geld. Die mehr als 5.000 Lufthansapiloten wollten 5,5 Prozent mehr Gehalt in diesem Jahr und ab 2023 noch mal mehr Geld, um die Inflation auszugleichen. Wer neu bei der Lufthansa anfängt, sollte außerdem mehr verdienen als bisher - und das Gehalt sollte schneller steigen.

Tarifstreit ist beendet

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte eine Ansage gemacht: Wenn die Lufthansa kein neues Angebot für die Piloten macht, wird ab Mittwoch gestreikt. Anscheinend gab es jetzt aber ein Angebot. Ein Sprecher von VC hat bestätigt, dass sich beide Seiten auf einen Deal geeinigt haben. Der Streik wird wohl abgesagt.

In der vorherigen Woche gab es bereits einen Streik bei der Lufthansa:

Lufthansa-Streik So war die Lage an den Flughäfen

An einigen Flughäfen ging bei der Lufthansa nichts mehr, bei anderen war die Lage entspannter. Hier ein Überblick.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.